Formalitäten und Unterlagen

Führerschein

Ihr Antrag

Sobald Sie sich bei uns angemeldet haben, können Sie auch den „Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis“ bei der Führerscheinstelle Ihrer Gemeinde oder Kreisverwaltung stellen. Da der neue Scheckkarten-Führerschein Ihre Unterschrift trägt, müssen Sie persönlich zum Amt. Die Bearbeitung kostet bei der Ersterteilung 48,25 Euro.

 Jetzt neu: Nie wieder lange Warteschlangen auf dem Bürgeramt. Ab sofort können Sie den „Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis“ auch direkt bei uns ganz unkompliziert in der Fahrschule stellen. Wir erledigen die Anmeldung beim Bürgeramt für Sie und der Gang zur Behörde fällt weg.

Ihre Unterlagen

Je nach Führerscheinklasse müssen Sie mit dem Antrag verschiedene Unterlagen vorlegen oder einreichen. Sie brauchen:

 

Einen Personalausweis als Nachweis für Geburtstag und –ort

Ein aktuelles Passfoto (35x45mm) als Frontalaufnahme

Einen gültigen Sehtest

Nachweis über den Erste Hilfe Grundkurs

 

Die Bearbeitungsdauer beträgt ca. 4 – 6 Wochen.

Zwischenzeitlich kann sofort mit dem theoretischen Unterricht und den Fahrstunden begonnen werden. Theorie und Praxis sollten parallel laufen.

Theoretischer Unterricht

Die Unterrichtsinhalte

Im Unterricht lernen Sie den so genannten Grundstoff, der für alle Führerscheinklassen gleich ist. Darüber hinaus gibt es besondere Inhalte für jede Führerscheinklasse. Für die Prüfung müssen Sie eine Mindeststundenzahl an Grundstoff für alle Klassen und klassenspezifischen Zusatzstoff besucht haben.

Die Mindeststunden

Der Grundstoff für Bewerber aller Klassen beträgt 12 Doppelstunden. Wenn Sie bereits einen Führerschein haben, brauchen Sie nur sechs Doppelstunden. Hinzu kommt der klassenspezifische Zusatzstoff.

  • Klasse AM – Kleinkrafträder: 12x Grundstoff + 2x Zusatzstoff
  • Klasse A1 – Leichtkrafträder: 12x Grundstoff + 4x Zusatzstoff
  • Klasse A2 – Motorrad: 12x Grundstoff + 4x Zusatzstoff
  • Klasse A – Motorrad unbeschränkt: 12x Grundstoff + 4x Zusatzstoff
  • Klasse B – Auto: 12x Grundstoff + 2x Zusatzstoff

Wir bieten eine kostenlose theoretische Vorprüfung am PC.

Parallel dazu macht man nun die Übungsstunden. Sind die „Fahrkünste“ dementsprechend fortgeschritten, folgen die Sonderfahrten.

Sonderfahrten:

  • Überlandfahrt 225 Min. ( 5 x 45 Min. )
  • Beleuchtungsfahrten 135 Min. ( 3 x 45 Min. )
  • Autobahn 180 Min. ( 4 x 45 Min. ) 

Ist die theoretische Prüfung bestanden und die praktischen Fähigkeiten genug ausgeprägt, steht dem Führerschein nur noch die praktische Prüfung im Weg. Ist diese bestanden, gehört der Führerschein Ihnen!

Begleitetes Fahren ab 17

Die Idee

Schon mit 17 den Führerschein machen? Das geht. Dieses Modell heißt „Begleitetes Fahren ab 17“ und funktioniert so: Ab 16 ½ dürfen Sie die Ausbildung in einer Fahrschule beginnen. Nach Ihrer praktischen und theoretischen Prüfung dürfen Sie ab Ihrem 17. Geburtstag mit einer Begleitperson Auto fahren.

Weniger Risiko für Fahranfänger

Erfahrungen in anderen Ländern haben gezeigt, dass begleitetes Fahren das Risiko für Fahranfänger deutlich senkt. Jedes Jahr verunglücken in Deutschland 90.000 junge Menschen zwischen 18 und 24 Jahren mit dem Auto. In Schweden, wo junge Fahrer seit 1993 „begleitet fahren“ dürfen, sind die Unfallzahlen inzwischen um 40% gesunken. Beim „Begleiteten Fahren“ profitieren Sie als Fahranfänger von der Erfahrung Ihrer Begleitperson. So lernen Sie leichter auch schwierige Situationen zu bewältigen.

Ausbildung ab 16 ½

Wenn keinerlei Bedenken gegen Ihre Fahreignung vorliegen (keine Punkte in Flensburg) und Ihre Eltern schriftlich zustimmen, können Sie ab 16 ½ eine Führerscheinausbildung für die Klasse B und BE beginnen. In dieser Ausbildung sind die Klassen L, M und S eingeschlossen. Schon in Ihrem Antrag auf „Erteilung einer Fahrerlaubnis“ müssen Sie eine oder auch mehrere Personen angeben, die Sie später auf Ihren Fahrten begleiten sollen.

Die Begleitpersonen

Nicht jeder kann sich als Begleitperson eintragen lassen. Damit Sie als Fahranfänger auch wirklich etwas lernen können und ein gutes Gefühl haben, müssen Ihre Begleiter:

  • Mindestens 30 Jahre alt sein
  • Seit 5 Jahren oder länger im Besitz einer Fahrerlaubnis Klasse B sein und
  • Dürfen nicht mehr als drei Punkte im Flensburger Verkehrszentralregister haben.

Kurse für Wiedereinsteiger

Klasse B und A jederzeit!

Ihr Weg zum Führerschein

Frühestens einen Monat vor Ihrem 17. Geburtstag können Sie die Fahrprüfung ablegen. Wenn Sie bestanden haben, erhalten Sie, sobald Sie 17 sind, eine Prüfbescheinigung, die Ihnen das Fahren in Begleitung erlaubt. Mit 18 Jahren erhalten Sie dann den EU-Scheckkartenführerschein. Für den Umtausch Ihrer Prüfbescheinigung in den Kartenführerschein haben Sie drei Monate Zeit.

Tipps für „begleitetes Fahren“

  • Auf jeder Fahrt muss eine Begleitperson dabei sein, die in der Prüfbescheinigung eingetragen ist.
  • Die Prüfbescheinigung gilt nur in Deutschland. Sie dürfen also nicht selbst im Ausland fahren.
  • Für Sie als Fahrer gilt die Null-Promille-Grenze. Auch Ihr Begleiter sollte keinen Alkohol getrunken haben, damit er während der Fahrt schnell reagieren und Sie optimal unterstützen kann. Für ihn gelten 0,49 Promille als Höchstgrenze. Achten Sie auch darauf, dass Sie keine Arzneimittel eingenommen haben, die Ihre Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen könnten.
  • Der Halter des Wagens, mit dem Sie fahren lernen, sollte unbedingt seiner Kfz-Versicherung mitteilen, dass sein Wagen für den Modellversuch „Begleitetes Fahren“ genutzt wird. Dann kann seine Versicherungspolice angepasst werden, falls es nötig ist.

 

Leichtkrafträder bis 125ccm

Autoführerscheinerweiterung B196

 

Seit 31.12.2019 haben erfahrene Autofahrer eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, auch Motorräder der Klasse A1, also Leichtkrafträder bis 125 ccm, mit dem Führerschein B196 zu fahren.

  • Die Gesetzesänderung zur Führerscheinklasse B196 ist in Kraft

  • Fahrerschulung umfasst mindestens neun Unterrichtseinheiten zu jeweils 90 Minuten

  • Keine theoretische und keine praktische Prüfung erforderlich

Nach einer Fahrerschulung können jetzt auch Krafträder der Klasse A1 in Deutschland gefahren werden, ohne dass die für Klasse A1 vorgeschriebene vollständige Ausbildung durchlaufen werden muss. Auch auf die theoretische und praktische Prüfung wird verzichtet.

Durch die Neuregelung können bereits erfahrene Autofahrer ihren Pkw-Führerschein relativ einfach und preiswert auf leichte Motorräder erweitern und sich damit eine zusätzliche Mobilitätsoption verschaffen.

Voraussetzung für die Erweiterung der Klasse B mit der Schlüsselziffer 196 :

  • Fahrerschulung mit mindestens vier theoretischen und fünf praktischen Unterrichtseinheiten zu jeweils 90 Minuten

  • Vorbesitz der Pkw-Klasse B für mindestens 5 Jahre

  • Mindestalter 25 Jahre

Preise

Klasse B - Auto
  • Grundbetrag Theorie 80,00 €
  • 45 Min. Übungsfahrt 33,75 €
  • 80 Min. Übungsfahrt 60,00 €
  • Sonderfahrten 45 Min. 40,00 €
  • 5 x 45 Min. Überlandfahrt (225 Min.)
  • 4 x 45 Min. Autobahnfahrt (180 Min.)
  • 3 x 45 Min. Beleuchtungsfahrt (135 Min.)
  • Autobahn (An -und Abfahrt 40 Min.) 28,00 €
  • Vorstellung praktische Prüfung (Fahrschule) 90,00 €
  • Theoretische Prüfung Prüfstelle 22,49 €
  • Praktische Prüfung Prüfstelle 91,75 €
  • Bürgeramt Bearbeitungsgebühr 48,25 €
Klasse A - MOTORRAD UNBESCHRÄNKT
  • Grundbetrag Theorie 100,00 €
  • 45 Min. Übungsfahrt 36,56 €
  • 80 Min. Übungsfahrt 65,00 €
  • Sonderfahrten 45 Min 42,00 €
  • 5 x 45 Min. Überlandfahrt (225 Min.)
  • 4 x 45 Min. Autobahnfahrt (180 Min.)
  • 3 x 45 Min. Beleuchtungsfahrt (135 Min.)
  • Autobahn (An -und Abfahrt 40 Min.) 28,89 €
  • Vorstellung praktische Prüfung (Fahrschule) 100,00 €
  • Theoretische Prüfung Prüfstelle 22,49 €
  • Praktische Prüfung Prüfstelle 121,38 €
  • Bürgeramt Bearbeitungsgebühr 48,25 €
Klasse A2 - MOTORRAD BESCHRÄNKT
  • Grundbetrag Theorie 100,00 €
  • 45 Min. Übungsfahrt 36,56 €
  • 80 Min. Übungsfahrt 65,00 €
  • Sonderfahrten 45 Min 42,00 €
  • 5 x 45 Min. Überlandfahrt (225 Min.)
  • 4 x 45 Min. Autobahnfahrt (180 Min.)
  • 3 x 45 Min. Beleuchtungsfahrt (135 Min.)
  • Autobahn (An -und Abfahrt 40 Min.) 28,89 €
  • Vorstellung praktische Prüfung (Fahrschule) 100,00 €
  • Theoretische Prüfung Prüfstelle 22,49 €
  • Praktische Prüfung Prüfstelle 121,38 €
  • Bürgeramt Bearbeitungsgebühr 48,25 €
Autoführerscheinerweiterung B196 - Leichtkrafträder bis 125ccm
  • Grundbetrag Theorie 150,00 €
  • 45 Min. Übungsfahrt 36,56 €
  • 80 Min. Übungsfahrt 65,00 €